Schul-Programm 'Plastics Fora'

Eine Zukunft ohne Einwegkunststoffe für unsere Kinder!

In all den Workshops, die wir bisher durchgeführt haben, waren die Kinder absolut fantastisch, aufgeregt und sehr interessiert an Lösungen, um zu helfen!

Sie können das Schulprogramm durch Sponsoring unterstützen. Für Sponsoring oder wenn Sie daran interessiert sind, dass dieses Programm in der Schule Ihrer Kinder stattfindet, setzen Sie sich mit uns in Verbindung: join@cleanwave.org

  • schools program 2
  • schools program 3
  • schools program 4
  • schools program 9
  • schools program 5
  • schools program 8
  • schools program 6
  • schools program 7
  • schools program 2
  • schools program 3
  • schools program 4
  • schools program 5
  • schools program 6
  • schools program 7
  • schools program 8
  • schools program 9
  • seconday program 6
  • secondary program 3
  • secondary program 2
  • secondary program 4
  • secondary program 1

Im Oktober 2018 startete Cleanwave sein Umweltbildungsprogramm "Plastics Fora" für öffentliche und private Schulen.

Die Durchführung dieser Bildungsworkshops ist für einen gesellschaftlichen Wandel von entscheidender Bedeutung, da diese jüngere Generation als erste mit dem Problem der Kunststoffe aufwächst und künftig für die Suche nach Lösungen verantwortlich sein wird. Ihr Bewusstsein ist wichtig, um die Verbrauchergewohnheiten zu ändern und die Grundlagen einer gut informierten Gesellschaft zu schaffen.


Seit dem Start des Programms war seine Umsetzung ein Erfolg und wir haben bereits 160 Workshops in mehr als 70 Bildungszentren, Sommercampus und Segelschulen abgehalten, die mehr als 5.200 Kinder und Jugendliche erreichten.
(März 2020).

Die allgemeinen Ziele, auf die sich unsere Workshops konzentrieren, sind:

  •     Sensibilisierung der Schüler für die Bedeutung einer Reduzierung des Verbrauchs von Einwegkunststoffen.
  •     Schüler in Umweltschutzprojekte einbeziehen.
  •     Sensibilisierung für die Bedeutung des Umweltschutzes und der Reduzierung des Verbrauchs von Einwegkunststoffen.
  •     Führen Sie Maßnahmen durch, die der Bildungsgemeinschaft zugute kommen und sich direkt auf die Umweltbildung der Schüler und ihrer Familien auswirken.
  •     Stellen Sie Tools bereit, mit denen Sie sich in unser tägliches Leben einfühlen und angemessen handeln können.



„Plastics fora“ für die Säuglings- und Grundschulbildung:


Anhand einer schönen Kindergeschichte haben wir einen dreiteiligen Kinderworkshop, in dem Kinder über Plastik, seine Auswirkungen und wie Kinder die Lösung der Zukunft sind, unterrichtet werden.

Der Workshop beinhaltet: Einführung in eine offene Diskussion, gefolgt von einer Geschichtenerzählerin „Frida und ihre Freunde, die ihre Insel bewahren“. Dann wird es eine audiovisuelle Projektion geben, die die Bühne für ein interaktives Spiel bereitet, das die emotionale und sensorische Erfahrung von Plastik, seine Auswirkungen auf die Umwelt und für Tiere und die Frage, wie jedes Kind für seine eigenen Handlungen verantwortlich sein kann, stimuliert. Der Workshop endet damit, dass die Kinder reflektieren und ein Bild von dem zeichnen, was sie auf einigen „Papierblasen“ gelernt haben.
Am Ende des Workshops erhält jedes Kind eine Geschenkgeschichte, die es mit Geschwistern, Eltern und Freunden teilen kann.
Die Dauer des Workshops beträgt ca. 60-90 Minuten und wird für maximal 28 Studenten empfohlen.


„Plastics fora“ für die Sekundarstufe:

Die Ziele des Programms sind:

  •     Sensibilisierung junger Menschen auf den Inseln für die Notwendigkeit, sich für die Reduzierung von Einwegkunststoffen einzusetzen.
  •     Ermutigen Sie Aktivitäten, die jungen Menschen helfen, zu erkennen, dass sie Lösungen finden können
  •     Bieten Sie die Möglichkeit, als Freiwillige an Veranstaltungen und Aktivitäten teilzunehmen
  •     Trainieren Sie die Schüler, um in die Suche nach Lösungen für Umweltprobleme einzugreifen
  •     Helfen Sie den Schülern, das Problem der Einwegkunststoffe zu verstehen.



Zu den Aktivitäten des High School-Programms gehören:

  •     Präsentation unseres Vereins.
  •     Vorführung des Dokumentarfilms Out of Plastic, 20 min Version.
  •     Kreativworkshop „Um eine andere Welt zu erschaffen, muss man sie sich zuerst vorstellen“. In diesem Workshop kreieren junge Menschen einen Charakter, der es schafft, eine Idee zur Reduzierung von Kunststoffen im Meer umzusetzen

 

Back to Top
You are offline